LUGS Nuernberg LUGS Nuernberg

Aus dem Schulleben - ganz aktuell

 

Unser Adventskalender 2021´22

Auch in diesem Jahr wollen wir unseren Kindern und allen Bewohnern des Schulsprengels eine kleine vorweihnachtliche Freude machen: Wir verwandeln unserer Schule wieder in einen Adventskalender. Jeden Tag wird ein neues Fenster der Schule weihnachtlich dekoriert und beleuchtet, so dass unser Haus in den dunklen Adventstagen immer heller und heller leuchtet. Dafür basteln alle Klassen fleißig adventlichen Fensterschmuck, den unsere Lehrkräfte dann aufhängen. Es macht Spaß, etwas gemeinsam zu tun und damit unseren Nachbarn diese Freude zu machen.

Im Rahmen der Corona-Beschränkungen ist uns sogar ein kleines Weihnachtskonzert möglich: Jeden Freitag singt die gesamte Grundschule mit offenen Klassenzimmertüren das Lied "Weihnachten, oh Weihnachten" - so laut, dass es im ganzen Hause hallt!

Unsere Weihnachtspäckchenaktion war ein voller Erfolg!

In diesem Jahr nahm unsere Schule zum ersten Mal an der Aktion „Weihnachtspäckchen für Kinder in Not“ teil. Diese Aktion war ein voller Erfolg! Bis zum 25.11. gaben unsere Schülerinnen und Schüler 181 festlich geschmückte Weihnachtspakete in der Schule ab.

In den Tagen davor gab es auf den Fluren ein fast schon ein weihnachtliches Gewusel, als die Kinder ihre Pakete stolz und freudig bei unserer Konrektorin Frau Büschel abgaben.

Gemeinsam mit Kindern der Klasse 2d und 4a wurden die Pakete am Donnerstag auf den Schulhof getragen und erst einmal zu einem großen Pakete-Turm aufgebaut. Von dort wurden sie in die Autos der helfenden Lehrkräfte eingeladen.

Drei Autos wurden komplett mit Paketen vollgeladen und im Konvoi zur Firma Höffner gefahren, die diese Aktion der „Stiftung Kinderzukunft“ unterstützt und die Pakete annimmt und weiterleitet. Die Geschenke werden an Waisen- und Straßenkinder, kranke Kinder sowie Kinder armer Familien in Heimen, Schulen, Kindergärten und Krankenhäusern in Rumänien, Bosnien und Herzegowina sowie der Ukraine verteilt.

Es war uns ein Bedürfnis, diese Aktion zu unterstützen. Trotz der vielen Einschränkungen, Unsicherheiten und vielleicht auch Ängste, die uns gerade bedrängen, geht es uns allen doch verhältnismäßig gut. Wir wollten unseren Schülerinnen und Schülern bewusst machen, dass sie die Möglichkeit haben zu helfen. Sie sollten sich freuen können über das schöne Gefühl, anderen zu helfen und sich der eigenen Wirksamkeit bewusst werden.

Wichtig ist dabei natürlich auch eine gute Zusammenarbeit – nur gemeinsam kann man einen solchen Berg an Paketen bewältigen! Wir bedanken uns daher sehr herzlich bei allen Mitwirkenden, den Eltern, Kindern und Lehrkräften, die alle gemeinschaftlich geholfen haben, um bedürftigen Kindern eine Weihnachtsfreude zu machen.