LUGS Nuernberg LUGS Nuernberg

Ludwig-Uhland-Schule

Grundschule Nürnberg

Uhlandstraße 33
90408 Nürnberg

Telefon: 0911 9 35 46 53
Fax: 0911 9 35 46 54
E-Mail: schulleitung[at]lugs-nuernberg.de
  schulamt.info

 

Aktuelle Hygienevorschriften

Wie geht es nach dem 31.1.2021 weiter?

Zunächst ist bis zum 29.1.2021 ist Distanzunterricht geplant. Sie können den schulischen Elternbrief hier noch einmal nachlesen. Auch das Kultusministerium erklärt das Vorgehen in diesem Schreiben. Wie es danach weitergeht, ist noch nicht bekannt. Wenn es zum Wechselunterricht kommt, wird ihr Kind im tageweisen Wechsel beschult: Am einen Tag hat das Kind Unterricht, am anderen Tag bleibt es zu Hause.

Häufige Fragen zur aktuellen Situation beantwortet dieser Elternbrief vom 22. Januer 2021.

Gibt es eine Notbetreuung?

Eine Notbetreuung wird durch die Schule organisiert. Berechtigt sind Kinder, deren Erziehungsberechtigte

  • ihrer Erwerbstätigkeit nachgehen müssen,
  • keinen Urlaub nehmen können oder deren Arbeitgeber keine Freistellung gewähren,
  • alleinerziehend oder selbstständig bzw. freiberuflich tätig sind und daher dringenden Betreuungsbedarf haben.

Bitte nutzen Sie diese Möglichkeit der schulischen Betreuung wirklich nur im Notfall - nur wenn wir Kontakte soweit wie möglich einschränken, können wir die Ansteckungszahlen senken. Sollten Sie keine anderen Betreuungsmöglichkeit sehen, melden Sie Ihr Kind bitte verbindlich immer bis spätestens Donnerstag für die folgende Woche an. Nennen Sie dabei die einzelnen Tage, an denen eine Betreuung nötig ist.

Einen erklärenden Brief des Kultusministeriums lesen Sie hier.

Eltern dürfen die Schule nur mit Anmeldung und Termin betreten.

Falls Sie das Schulhaus betreten müssen, melden Sie sich vorher an und hinterlassen Ihre Daten bitte im Sekretariat bzw. bei der Lehrkraft. Bitte verzichten Sie darauf, Ihr Kind morgens zum Klassenzimmer zu begleiten!

Das bayer. Staatsministerium für Gesundheit und Pflege veröffentlicht für alle Landkreise und Städte die 7-Tage-Inzidenz unter www.stmgp.bayern.de .

Kinderkrankengeld

Bezüglich des erweiterten Kinderkrankengeldes meldet das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus wie folgt:

Besteht Anspruch auf Kinderkrankengeld, bestätigt die Schule lediglich, dass für einen bestimmten Zeitraum für einen betreffenden Schüler/ eine betreffende Schülerin kein Präsenzunterricht stattgefunden hat. Diese Bestätigung kann für den Zeitraum bis zum 31.1.2021 aufgrund des bayernweiten Distanzunterrichts durch einen Verweis auf die Homepage des Staatsminsteriums geschehen. Sie finden also alle Hinweise unter www.km.bayern.de. Zusätzlich finden Sie hier auch einen Brief des bayer. Staatsministeriums für Unterricht und Kultus vom 7.1.2021, in dem die Schulschließung angekündigt wird. 

Verschiebung der Zeugnistermine

  • Die "Zwischeninformation" für 4.-Klässler (Termin 22.1.2021) wird zwischen dem 2. und 5.2.2021 ausgeteilt. Sollte zu diesem Zeitpunkt noch Distanzunterricht erteilt werden, erhalten Sie diesen Notenbericht mit der Post.
  • Das Zwischenzeugnis für die 1. - 3. Klassen wird verschoben auf den 5.3.2021.
  • Das Übertrittszeugnis für die 4. Klassen wird am 7.5.2021 ausgeteilt.

Hat mein Kind Quarantäne?

Falls Ihr Kind wegen eines Kontakts mit einer positiv getesteten Person in Schule oder Hort/ Mitti in Quarantäne muss, wird die Schule vom Gesundheitsamt darüber informiert. Wir rufen Sie dann sofort an und teilen Ihnen in einem Brief die Dauer der Quarantäne mit. Wenn wir Sie NICHT persönlich anrufen, ist Ihr Kind auch NICHT in Quarantäne und muss in die Schule gehen.

Aktuell übernimmt das Gesundheitsamt keine Kontaktverfolgung und keine Testungen. Es bestimmt lediglich die Dauer der Quarantäne. Tests müssen die betroffenen Eltern selber veranlassen - Hinweise und aktuelle Regelungen finden Sie im Elternbrief, den Ihr Kind im Quarantäne-Fall von der Schule erhält.

Darf mein krankes Kind in die Schule?

Aktuell gilt:

  • Grundschüler dürfen bei leichten, neu aufgetretenen Symptomen (Schnupfen, gelegentlicher Husten, KEIN Fieber) die Schule besuchen.
  • Ist ihr Kind stärker erkankt (z. B. Fieber, Husten, Hals-, Ohrenschmerzen, Bauchschmerzen, Erbrechen oder Durchfall, Geruchsverlust) darf Ihr Kind nicht in die Schule gehen. Erst wenn es nach Abklingen der Krankheit mindestens 48 Stunden OHNE BESCHWERDEN und 48 Stunden OHNE FIEBER war, darf es wieder in die Schule gehen. Ein ärztliches Attest oder negativer Test auf Sars-CoV-2 ist nicht mehr nötig.

Einen Brief des Ministeriums hierzu lesen Sie hier.

Beratung

Beratung zu schulischen Fragen erhalten Sie selbstverständlich weiterhin von Ihrer Klassenlehrkraft, von unserer Beratungslehrkraft oder unseren Schulpsychologen. Bitte melden Sie sich per Mail oder telefonisch an - Sie werden dann für einen Terminabsprache kontaktiert.

r schwierige Lebenssituationen stehen weitere Beratungsstellen telefonisch zur Verfügung. Sie finden hier alle Telefonnummern des Schulpsychologen, des Elterntelefons, der "Nummer gegen Kummer" für Kinder, des Krisendienstes Mittelfranken sowie des Hilfstelefons "Gewalt gegen Frauen" sowie hier weitere Kontakte.

Beratung zum Übertritt

Informationen zur Übertrittsberatung finden Sie auf unserer Homepage auf der Seite "Schule>Beratungslehrkraft".

 

 

Ludwig Uhland Schule NürnbergGang Ludwig Uhland Schule Drache Ludwig Uhland Schule