LUGS Nuernberg LUGS Nuernberg

Angelika Hofmockel

5 Fragen an Angelika Hofmockel,

Rektorin der Ludwig-Uhland-Schule, Grundschule Nürnberg

1. Was ist für Sie auch heute noch das Schöne am Lehrerberuf?

Ich habe nach all den Jahren noch immer die größte Freude am Leseunterricht. Die Kinder machen in der ersten Klasse unheimlich schnell Fortschritte und gewinnen mit jedem Lesefortschritt spürbar Sicherheit und Selbstständigkeit. Und später gibt es viele lustige und schöne Geschichten zu lesen, die den Kindern einfach Spaß machen.

 

 

 

 

2. Was bringt Sie zum Lächeln?

Gründe zum Lächeln gibt es jeden Tag viele, z.B. wenn Kinder auf ihre ganz eigene Art die Welt erklären, wenn sie ausdrücken, dass sie mich mögen, wenn die Schüler stolz zeigen, was sie geschafft haben oder wenn sie mir erzählen, was ihnen wichtig ist und damit ihr Vertrauen zeigen. Richtig lachen kann ich, wenn die Kinder sich persönlich bei mir für Hitzefrei bedanken.

3. Was verbinden Sie mit der Ludwig-Uhland-Schule?

An der Uhlandschule bin ich seit dem Jahr 1997. In dieser Zeit habe ich sehr viele Menschen, Kinder wie Erwachsene, kennen lernen dürfen. Viele Begegnungen haben sich mir nachhaltig eingeprägt und so verbinde ich mit der Schule vor allem die Menschen darin und darum.

4. Wenn Sie drei Wünsche frei hätten, was würden Sie sich für die Schüler und die Schule wünschen?

• Für die Schule wünsche ich mir mehr Zimmer und Platz, um alle unsere Ideen verwirklichen zu können.

• Den Kindern wünsche ich, dass sie an der Schule einen wirklich guten Freund finden, der sie das ganze Leben begleitet.

• Mein Wunschtraum ist, dass die Klassen kleiner werden und öfter zwei Lehrer gleichzeitig für die Kinder da sind.

5. Bitte vervollständigen Sie den Satz: Schule ist...

…wie eine bunte Gemüsesuppe: Es ist ganz viel drin, alles ist verschieden und es schmeckt.

mod21RuthBüschelKLEIN

5 Fragen an Ruth Büschel,

Konrektorin der Ludwig-Uhland-Schule, Grundschule Nürnberg

1. Was ist für Sie auch heute noch das Schöne am Lehrerberuf?

Ich finde es immer wieder wunderschön, wenn aus einem vorsichtigen zaghaften Erstklässler ein selbstbewusster offener Zweitklässler geworden ist. Es ist immer wieder spannend, wenn "meine" Erstklässler manchmal schon nach wenigen Wochen es schaffen, ein kleines Erlebnis selbstständig aufzuschreiben - obwohl sie noch nicht alle Buchstaben gelernt haben. Am schönsten finde ich es aber, wenn es mir gelingt, Schüler im Laufe eines Schuljahres so zu begleiten, dass sie jeden Tag gerne und neugierig in die Schule gehen. 

 

 

 

 

 

2. Was bringt Sie zum Lächeln?

Ich freue mich jeden Morgen, wenn die Kinder strahlend und gespannt in die Schule kommen - und mir dann erzählen, dass sie mich am Wochenende vermisst haben. Ich freue mich, wenn mir ein Kind eine kleine selbstgebastelte Überraschung oder ein Briefchen heimlich in die Tasche steckt. Wenn mir ein Schüler ein Kompliment macht, finde ich das wunderschön - und bringt mich zum Lächeln.  

3. Was verbinden Sie mit der Ludwig-Uhland-Schule?

Ich bin an der Uhlandschule selbst ganz neu und sehr gespannt auf viele interessante Begegnungen, die auf mich zukommen. Vom ersten Tag an haben mich das Schulgebäude und die Atmosphäre darin an die Schule erinnert, in die ich als Schülerin viele Jahre lang sehr gerne gegangen bin und ich habe mich vom ersten Schritt an sehr wohl gefühlt. 

4. Wenn Sie drei Wünsche frei hätten, was würden Sie sich für die Schüler und die Schule wünschen?

• Ich wünsche uns viel Zeit und Raum für unsere Kinder.

• Ich wünsche allen unseren Schülern eine fröhliche und unbeschwerte Schulzeit mit vielen guten Erinnerungen, Erlebnissen und Begegnungen.

• Ich wünsche den Kindern und uns allen, dass wir trotz der aktuellen Situation es schaffen uns frei zu fühlen und wir vielseitige Erfahrungen miteinander machen können.

5. Bitte vervollständigen Sie den Satz: Schule ist...

…ein spannender Ort, an dem es jeden Tag viel zu entdecken gibt, jeden Tag aufs Neue!

custom mod schule