LUGS Nuernberg LUGS Nuernberg

Aus dem Schulleben - ganz aktuell

Adventskalender

Auch in diesem Jahr verwandelten wir unsere Schule auf der Ostseite wieder in einen Adventskalender. Jeden Tag wurde ein Fenster mehr geschmückt und auch beleuchtet. Damit wollten wir unseren Schülerinnen und Schülern, aber auch allen anderen Bewohnern unseres Sprengels eine kleine adventliche Freude bereiten und den Kindern das Warten auf Weihnachten verschönern. Dank einer großzügigen Spende des Elternberirats konnten wir in diesem Jahr alle 24 Fenster des Kalenders schmücken. Vielen Dank dafür an den Elternbeirat sowie die Lehrkräfte, die die Fenster so schön gestalteten!

Eröffnung des Christkindlesmarktes

In diesem Jahr waren wir wieder bei der Eröffnung des Christkindlesmarktes dabei! Für die beteiligten Chorkinder ist dies ein sehr aufregendes Erlebnis. Bereits zwei Stunden vor der Eröffung treffen sich alle Sänger - auch die der Musikschule und der Chorklasse einer zweiten Schule - am Ostausgang der Frauenkirche. Warm eingepackt, mit heißen Getränken versorgt und Aufregung im Bauch dürfen die Kinder dann die Frauenkirche betreten, die an diesem Tag nur für uns geöffnet ist. Gemeinsam singen sich dann die etwa 100 Kinder und Jugendlichen warm. Der Posaunenchor spielt seine Stücke von der Empore und dann geht es an den Feinschliff: Dirigiert von einer Chorleiterin mit Leucht-Dirigierstab werden die Lieder durchgeprobt und dabei noch Kleinigkeiten verbessert.
Für eine Stellprobe schlängelt sich der gesamte Chor dann am Sicherheitspersonal und den wartenden Zuschauern vorbei auf die Bühne. Gemeinsam mit diesen wird zur Probe "Oh du fröhliche Weihnachtszeit" gesungen. Zur Enttäuschung der Zuschauer geht danach der gesamte Chor wieder zurück in die Kirche. Hier können sich die Kinder noch einmal aufwärmen. In der Zwischenzeit ist das Christkind auf die Empore gestiegen und wird von den Kindern "entdeckt". Die Aufregung steigt!
Pünktlich um 17.18 Uhr gehen alle Sänger wieder auf die Bühne, um 17.30 Uhr gehen die Lichter der Budenstadt aus und es wird still auf dem Markt. Stimmungsvoll eröffnet ein Sprecher des bayerischen Rundfunks das Geschehen mit einem Gedicht. Umrahmt vom Spiel der Posaunen und den Liedern der Kinder spricht das Christkind seinen berühmten Prolog. Glitzerschnee sorgt für eine zauberhafte Stimmung. Nach dem letzten Lied hüpfen die Kinder erleichtert und hoffentlich stolz über ihren Auftritt wieder zurück in die Frauenkirche. Dort müssen sie lange warten, bis die Eltern sie abholen dürfen. Sie werden dafür belohnt, als das Christkind endlich von der Empore nach unten kommt und mit ihnen ein paar Worte wechseln kann. Ein sehr aufregener Nachmittag ist nun zu Ende.

Pausenengel

Auch in diesem Schuljahr haben sich Kinder der 3. und 4. Klassen bereit erklärt, als Pausenengel in den Pausen zu helfen. Sie unterstützen in den Pausen Kinder, die Anschluss suchen oder Hilfe und Unterstützung benötigen. Ausgestattet mit ihren orangen Pausenengel-Westen und einer Box voll neuer Spielgeräte möchten sie dazu beitragen, die Pause friedlicher und entspannter zu gestalten. Die Pausenengel erhalten eine kleine Ausbildung, die ihnen helfen soll, Situationen richtig einzuschätzen und passend Hilfe anbieten zu können. Sie lernen dabei also selber sehr viel! Sie sind bereit, einen Teil ihrer Pause für ihre Mitschüler zu opfern. Sie zeigen damit sehr großes Engagement - das finden wir toll! Wir bedanken uns ganz herzlich bei unseren Pausenengeln für ihre tolle und wichtige Arbeit!
 
 
 

Weihnachtspäckchen

Bereits zum dritten Mal beteiligt sich unsere Schule an der Aktion "Weihnachtspäckchen für Kinder in Not" der Kinderstiftung Zukunft. Jahr für Jahr beteiligen sich zahlreiche Familien, Kindergärten, Schulen, Vereine und Unternehmen aus ganz Deutschland an der Aktion, so kamen z. B. 2021 über 40.000 Geschenke zusammen. Die Stiftung Kinderzukunft leistet wertvolle Hilfe, die wir sehr gerne unterstützen. Alle sind herzlich eingeladen, ihr Päckchen bis zum 20.11. 23 in den KIassen abzugeben. Wir übernehmen den Transport zur Firma Höffner, die dann die weitere Verschickung leistet.  Wir bedanken uns sehr für Ihr Engagement in dieser Sache! Informationen finden Sie unter www.hoeffner.de/magazin/weihnachtspaeckchen-aktion
 
Mit einem berühenden Bild bedankt sich die Initiative für Ihre Hilfe.
 
 
 

Theater im Jugendhaus Nordlicht

Auch in diesem Jahr wurden wir vom Jugendhaus Nordlicht zu einem Theaterstück eingeladen. Alle ersten Klassen durften am 20.11.23 nach "nebenan" ins Jugendhaus, um das Stück "Ina und der Zauberer Tintenklecks" anzuschauen. Der Schauspieler und Theaterregisseur Herr Olaf Dröge brachte zusammen mit seiner Partnerin ein zauberhaftes Stück mit einer schönen Botschaft für uns mit: "Prinzessin" Ina weißt am Vortag ihres Geburtstages nach einem Streit im Freundeskreis nicht, wen sie zu ihrem Geburtstag einlanden soll. Zum Glück verhelfen ihr ihre Kuscheltiere mit einem Traum zu einer Lösung. Ina träumt vom Zauberer Tintenklecks, der nicht zum Geburtstag der Prinzessin eingeladen ist. Tintenklecks schmiedet finstere Pläne, um der Prinzessin den Geburtstag zu verderben. Zum Glück stehen ihr die treuen Freunde, der Hund OhneZahn und die weise Schildkröte, zur Seite. „Ina und der Zauberer Tintenklecks“ ist ein heiteres Spiel um Traum und Wirklichkeit für zwei Schauspieler und viele Kuscheltiere. Es geht um Freundschaft, Streit und Versöhnung und um den Mut, zu den eigenen Gefühlen zu stehen.
Auf die Frage der Schauspieler am Ende des Stückes, ob es den kleinen Zuschauern gefallen habe, dröhnte ein begeistertes "JAAAAA" durch den Raum!
Herzlichen Dank an das Jugendhaus Nordlicht und dessen Leiter Herrn Schwartzkopff, der uns diesen wunderbaren Theaterbesuch ermöglicht hat.

Lesefestival der Stadt Nürnberg am 17.11.2023

Dank der Initiative unserer früheren Konrektorin Frau Büschel können wir in diesem Jahr am Lesefestival teilnehmen! Die Stadt Nürnberg organisiert hierzu nahmhafte Autorinnen und Autoren, die in Schulen vorlesen. Wir hatten uns schon mehrmals beworben und hatten in diesem Jahr Glück: Am 17.11.23 besuchte uns die Autorin und Illustratorin Frau Nina Dulleck!
Vor über 200 aufmerksamen Zweit- und Viertklässlern las sie uns rasant und mitreißend aus ihrem Buch "Otis und Otilie" vor - die spannende und lustige Geschichte eines hungrigen Miniponys auf der Suche nach einem Apfel, die zu abenteuerlichen Begegnungen mit Oma Otilie, ihrer Super-Wasserpistole und einem Zirkus führt. Mehr sei nicht verraten!
Anschließend erklärte Frau Dulleck den Kindern einige Zeichen-Tricks, die gleich ausprobiert werden konnten. Persönlich überreichte sie jedem Kind eine Autogrammkarte und signierte mitgebrachte Bücher. Auch das gehört zu einer Autorenlesung dazu.
Vielen Dank an alle Organisatoren und Helfer aus der Stadtbücherei und der Schule und ganz besonders an Frau Dulleck für die mitreißende Lesung!
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Erster Schultag

Der erste Schultag am 12.9. war für unsere neue Erstklässler, deren Eltern und Lehrer wieder ein aufregender Tag. Jeweils zwei Klasse gemeinsam trafen sich zu einem kleinen Begrüßungsfest in unserer Turnhalle. Dort wurde den Kindern zuerst von Chorklasse 2a unter der Leitung von Herrn Valeske vorgesungen. Damit die Kinder erleben konnten, wie viel Freude das Lesen macht, lasen gute Leser aus den dritten und vierten Klassen das Buch "Zum Löwen immer geradeaus" vor. Auch die schönen Bilder des Buches machten allen viel Spaß. Ältere Schülerinnen und Schüler hatten sich im letzten Jahr schon überlegt, was sie den neuen Erstklässlern an guten Wünschen mitgeben konnten. Und so wünschten sie ihnen alles Gute zwischen "leckerem Pausenbrot" und "guten Freunden". Nach der Verabschiedung von den Eltern durften die Kinder dann mit ihrer Lehrkraft in ihr Klassenzimmer wechseln und ihren ersten Schultag erleben. Die Eltern hatten Gelegenheit bei Kaffee und Kuchen im Vorhof der Halle Kontakte zu knüpfen und sich kennenzulernen. Danke an den Elternbeirat, der dieses Angebot organisierte! Allen Erstklässlern wünschen wir in der Schule beglückende Erlebnisse und den Eltern Freude zu sehen, wie ihre Kinder durch neues Lernen gestärkt und unabhäniger werden.

Wir freuen uns auf das neue Schuljahr 2023/24

Wir wünschen allen Kindern unserer Schule ein schönes neues Schuljahr, in dem sie viel und gerne lernen, neue und alte Freunde treffen und wieder ein Stückchen "wachsen" dürfen.